Ein Flur mit vielen Staumöglichkeiten

Sind Koffer nicht schon wieder out? Nope! Ganz klar! Sie sind einfach viel zu praktisch und sehen im richtigen Ambiente einfach bombig aus.

Flur und Koffer

Zum Nachmachen: Alte Koffer aus Omas Zeiten findet ihr vielleicht auch bei selbiger auf dem Speicher oder auf Flohmärkten. Bei Dawanda gibt es viele Vintage Koffer, u.a. auch Überseekoffer -die sind besonders groß und sehen meistens etwas schöner aus als „gewöhnliche“, so wie dieser hier. Den würd ich auch glatt kaufen, wenn ich Platz für ihn hätte 😉

Das Schöne an den Koffern ist, dass man sehr viel Zeug unterbringen kann – egal, wo sie denn nun ihren Platz finden. Nicht jeder hat eine Rumpelkammer oder eine übergroßen Keller. Und es gibt einfach Sachen, an die man nicht ständig ran muss, da ist’s ganz praktisch, wenn man sie in dem ein oder anderen Koffer unterbringen kann. Wenn die Koffer im Wohnzimmer stehen würden- da reichen auch 4-5 übereinander gestapelte- um beispielsweise Kissen, die man saisonal wechselt, oder Decken zu verstauen oder aber auch die zig Lifestyle- und Dekomagazine von denen man sich nicht rennen kann -oder spreche ich da nur von mir ?! Wie auch immer, ich hoffe, euch gefällt’s!

Wenn ihr euren Flur so gestalten möchtet wie auf dem Bild, dann gibt’s bei Ikea diesen Lampenfuß aus Glas und Jära-Schirm in unterschiedlichen Größen. Ähnliche Konsolentische habe ich bei Maisons du Monde gefunden: Beispiel 1, 2 oder 3. Einen alten Spiegel findet man wahrscheinlich an den selben Orten wie die Koffer. Hier ist einer, der ist okay, aber er reißt mich jetzt nicht vom Hocker. So, genug der Inspiration für heute- die Woche hat ja erst begonnen 😉

Einen schönen Montag!

via Country Living

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte eingeben *