Oh Shit Kit für den Hochzeitstag

Am Hochzeitstag liegen die Nerven blank und im Kopf schwirren tausende von Sachen herum, dass man Not und Mühe hat, nicht jede Minute loszuheulen, weil man so aufgeregt und emotional ist. Und da die Trauzeugin an diesem Tag der Fels in der Brandung ist und alles unter Kontrolle haben muss, sollte sie auch dafür sorgen, dass im Fall des (Not-)Falles da ist, was benötigt wird und es am ende nicht heißt: OH SHIT, hab ich nicht, wo kriegen wir das jetzt her?! Falls die Braut also Kopfschmerzen bekommt, hat die Trauzeugin Aspirin parat, tritt ein Tollpatsch auf den Saum der Braut (so geschehen bei mir) muss der Saum angenäht werden und wenn man dann ein kleines Reisenähset hat, dann gibt es nichts Besseres auf der Welt in diesem Moment – ich war wirklich den Tränen nahe als ich die Katastrophe an meinem Kleid entdeckte- mein schööööönes Kleeeiiid ist KAPUTT!! Oh shit!  Aber: ratz-fatz war alles wieder repariert, weil jemand mitgedacht hat. Auf einige Dinge kann man sich vorbereiten , auf andere nicht. Aber es gibt ein wesentliches Kit, was die Braut oder die Trauzeugin mit sich haben sollte. Das Schöne ist, dass die Sachen klein und somit leicht sind. Sie passen in jede Clutch oder man verstaut sie in einem kleinen Beutelchen und zückt es dann hervor, wenn es gebraucht wird und das wird es mit Sicherheit. Ich habe für euch eine kleine Liste zusammengestellt mit all den kleinen Helferchen, die der Braut den Tag retten können. Fragt die Braut vorher, ob sie noch etwas für wichtig erachtet, was nicht auf der Liste steht. Ach ja, ich habe als letztes Geld aufgeschrieben – an dem Tag müssen meist noch Sänger, DJ oder die Kirche bezahlt werden. Briefumschläge beschriften, Geld rein, Trauzeugin geben und schon wieder eine Position weniger, an die man denken muss.

oh shit kit

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte eingeben *