easy peasy sea food dinner

Gestern war ich bei meinem Lieblingsfischhändler – Mensch, ich hätte ja mal ein Foto machen können – und eigentlich wollte ich nur Lachsfilet kaufen, aber es wurde wie so oft doch etwas mehr. Naja die Ausbeute bestand dann aus einer Handvoll Calamari Ringe, Riesengarnele und eben Lachsfilet. Als Vorspeise gab es die Calamri Ringe. Diese müssen nur etwas in Mehl gewälzt und dann im heißen Fett fritiert werden. Dazu gibts ein Sößchen: 2 TL Sweet Soy Sauce, 1 TL Pflaumenmus, 1 TL frisch geriebenen Ingwer und etwas Zitronensaft.

Der Lachs wird langsam auf der Hautseite angebraten. Rosmarin, 2-3 Scheiben Zitrone und 2 eingedrückte Knoblauchzehen dazugeben, nicht schälen, sonst wird der Geschmack zu intensiv – das wollen wir ja nicht.

Der Garnele muss zunächst der Kopf entfernt werden, dann schneidet man vorsichtig mit einem Messer entlang des Darms und zieht diesen dann vorsichtig heraus. Circa 2 Minuten von jeder Seite anbraten und schon kann das Abendessen genossen werden.

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte eingeben *